Druckversion dieser Seite

 

Projekte

Die IMARE GmbH ist Betreiber des Zentrums für Aquakulturforschung (ZAF), in dem eigene und externe Projekte zur angewandten Forschung und Entwicklung durchgeführt werden.

Unser Arbeitsfeld umfasst zum einen die Entwicklung und Verbesserung von Kreislauftechnologien zur art‐ und umweltgerechten Produktion von aquatischen Organismen. Zum anderen kann die Integration weiterer Produktionsstufen für eine nährstoffeffiziente Gesamtproduktion untersucht werden. Diese sogenannte Integrierte multi-trophe Aquakultur (IMTA) verwendet die im Wasser anfallenden Reststoffe (anorganische und organische Partikel) der höheren Organismen (z.B. Fische) als Dünger oder Nahrung für weitere Produkte (z.B. Algen, Muscheln, Polychaeten). Dieses Kultursystem erhöht nicht nur die Nährstoffeffizienz, sondern steigert zudem die Gesamtproduktion durch zusätzlich nutzbare Biomasse. Weitere Forschungsinteressen beschäftigen sich mit neuen Aquakulturkandidaten (Fische, Krebstiere, Muscheln, Algen oder auch Wirbellose Tiere) sowie alternativen Proteinquellen in Futtermitteln und Nahrungszusätzen, die zur Verbesserung der Gesundheit und Fitness sowie Stressresistenz beitragen.

Eine Kurzbeschreibung der aktuellen und bereits abgeschlossenen Projekte der IMARE GmbH zum Thema Kreislauftechnologie finden Sie hier.


 

Auftragsforschung

Ein weiterer Schwerpunkt des ZAF liegt in der Auftragsforschung für externe Partner aus Forschung und Industrie. Die Projekte aus der Auftragsforschung sind hier nicht alle aufgeführt. Die Rechte an den Inhalten unterliegen den Auftraggebern und werden vertraulich behandelt.


 

Projekte

  • Untersuchung verschiedener kommerzieller Trockenfutter durch Futterversuche am Steinbutt (Scophthalmus maximus).

 

Falls Sie Fragen zu Projekten, zum Arbeitsspektrum oder zu Aufträgen haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu unseren Mitarbeitern auf.


 
Druckversion dieser Seite